Alufelgen

Rad-/Reifenkombination – Das Bindeglied zwischen der Straße und Ihrem Fahrzeug

Zum Fahrwerktuning zählt auch der Einsatz anderer Radkombinationen. Durch ein im Gewicht reduziertes Leichtmetallrad (geschmiedet oder mit Magnesiumanteil) werden die ungefederten Massen am Fahrzeug gemindert, dadurch wird das Fahrverhalten positiv beeinflusst und das Fahrzeug ist agiler im Handling.

Wir Beraten Sie gerne rund um das Thema Felgen.


Kleine Felgenkunde

1 teilige Felgen

  • Standard
    Bei einteiligen Rädern, sind Felgenbett außen, Felgenbett innen und Felgenstern aus einem Stück. Einteilige Räder werden heutzutage grundsätzlich im Niederdruckgussverfahren hergestellt. Um höhere Festigkeiten zu erreichen werden höherwertige Räder in einem aufwendigem Schmiedeverfahren hergestellt.
  • mit Edelstahl-Außenbett
    Bei Felgen mit Edelstahl-Außenbett werden auf das einteilige Rad eine Edelstahlblende auf das Außenbett aufgeklebt bzw. aufgerollt. Damit hat man ein hochglänzendes und unempfindliches Außenbett meist im Look von dreiteiligen Rädern. Zudem kann dies bei Beschädigung kostengünstig ausgetauscht werden.

2 teilige Felgen

  • Mit wechselbarem Außenbett
    Bei dieser Variante sind der Felgenstern und das Innenbett aus einem Teil. Durch wechseln des Aussenbett kann die Breite der Felge nach außen variiert werden.
  • Mit wechselbarem Innenbett
    Bei dieser Variante sind der Felgenstern und das Außenbett aus einem Teil. Durch Wechseln der Innenbetten können einige Größen generiert werden, da nur der Freiraum am Fahrzeug zum Innenradhaus zusätzlich genutzt werden kann.

3 teilige Felgen

  • Felgenstern von vorne verschraubt
    Diese Variante ist die derzeit am meisten genutzte Möglichkeit. Der Vorteil liegt darin, dass der Stern optisch am größten wirkt. Die Bohrungen für die Schrauben und damit die Montageschrauben befinden sich im Stern.
  • Felgenstern mittig verschraubt
    Die klassische Variante (Sandwich-Bauweise), die früher sehr häufig genutzt wurde, hat den Nachteil gegenüber den beiden anderen Montagemöglichkeiten, dass drei Bauteile gegen Druckverlust abgedichtet werden müssen. Daher wird diese heute kaum mehr genutzt.
  • Felgenstern von hinten verschraubt
    Diese Variante ersetzt weitgehend die klassische Sandwich-Bauweise, da Sie optisch identisch sind, d.h. die Montageschrauben sind im Außenbett sichtbar platziert, mit dem Vorteil, dass nur Innen- und Außenbett gegen Druckverlust abgedichtet werden müssen.