GoodYear

Goodyear Europa
 

Goodyears Präsenz in Europa nahm 1912 ihren Anfang mit dem ersten Büro des Unternehmens in London. Heute werden von Brüssel aus die Geschäfte innerhalb der Europäischen Union bzw. Osteuropas gesteuert. Derzeit ist Goodyear der zweitgrößte Reifenhersteller in Europa.
Zu den europäischen Einrichtungen von Goodyear zählen zwei große, moderne Testgelände. Das Goodyear-Technikzentrum in Colmar-Berg, Luxemburg, ist der Sitz der Reifenforschungs- und -entwicklungsabteilung für Europa und Asien. Dort werden Reifen für fast jede Fahrzeugart entwickelt. Die Mannschaft aus Ingenieuren, Technikern und Wissenschaftlern liefert den Goodyear-Werken auf der ganzen Welt Reifenprofile und Spezifikationen für Produkte, die weltweit in über 180 Ländern verkauft werden. Im südfranzösischen Mireval verfügt Goodyear über ein 180 Hektar großes Testgelände, das ganzjährig zu nutzen ist.
Neben Werken in Luxemburg verfügt Goodyear auch über Fertigungsstätten in Deutschland, Frankreich, England, Polen und Slowenien. Dort werden neben Reifen auch Kord für Stahlgürtelreifen, Gewebe, Antriebsriemen und Luftfederbälge produziert sowie Flugzeugreifen runderneuert.